Stamm des Lichts

Lasse dich von dem Licht leiten Gast! Spüre es in dir! Werde eins mit dem Licht!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Bitte lest euch alle das große Reset durch! (ihr findet es bei den Ankündigungen)

Austausch | 
 

 Der Otzelot

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Der Otzelot   So Feb 02, 2014 11:12 am

Der Otzelot
Leopardus pardalis
 


Größe / Gewicht
Körperlänge:70-100 cm
Schwanzlänge:25-45 cm
Gewicht:11-16 kg
Geburtsgewicht:ca. 100 g
Höchstalter: 20 Jahre




Lebensraum
Der Ozelot lebt im feuchtwarmen Dschungel, im nebligem Bergwald,in dichten Mangrovenwäldern und halbtrockener Dornbuschsavanne.Das offene Feld meidet er,weil er für die Jagd auf Deckung angewiesen ist.



Aussehen
Der Ozelot besitzt eine schönes mit schwarzen Punkten versehenes Fell, das man als Mischung zwischen Streifen und Rosetten betrachten kann. Je nach Lebensraum und Umgebung variert die Fellfarbgebung von grau bis zu Ocker und Braun.

Lebensweise

Der Ozelot ist nachtaktiv. Den Tag verschläft er meist in einer Baumhöhle, in dichtem Gebüsch oder auf einem tiefliegenden Ast. Wie die meisten anderen Katzen ist auch der Ozelot ein Einzelgänger.

Tragzeit & Jungen
Nach einer Tragzeit von ca. 80 Tagen bringt das Weibchen ein bis vier Junge zur Welt.
Die Jungen werden in ihren ersten Lebenswochen von der Mutter zum Beispiel zwischen Felsen versteckt gehalten. Im Alter von 6- 9 Monaten machen sich die Jungen selbstständig.

Wie und Was der Otzelot Jagd
Trotz seiner guten Kletterkünste geht der Ozelot überwiegend am Boden auf die Jagd. Und erbeutet neben Mäusen, Fröschen, Schildkröten, Schlangen und Vögeln, auch kleine Hirsche und Schweine. Auf seinen Streifzügen legt er zwischen drei und sechs Kilometer zurück.

Bedrohungen

1969 importierte allein die USA 133 069 Ozelot-Felle.
Der Ozelot wurde durch den Pelzhandel fast ausgerottet. Außerdem hat die Vernichtung von Wäldern für die Landwirtschaft zusätzlich zur Bestandsabnahme beigetragen.Er gilt allerdings jetzt als "gering gefährdet".
Zu den natürlichen Feinden des Ozelots zählen Riesenschlangen, Pumas und Jaguare.Neben der Bejagung und der Zerstörung des Lebensraums stellen auch Verkehrsunfälle in dichter besiedeltenRegionen in zunehmendem Maße Gefahren für diese Tiere dar
.

Quelle:
 
Nach oben Nach unten
 
Der Otzelot
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Stamm des Lichts :: Sonstiges Wichtiges :: Neuigkeiten aus der Welt :: Welt der Tiere-
Gehe zu: